Reitunterricht

Die Zeiten, in denen das Pferd einzig schnelle Fortbewegung, Transport schwerer Lasten oder Feldarbeit verrichtete, sind lange vorbei. Menschen von heute erfahren den Umgang mit einem Pferd fast ausschließlich als Sport, als Möglichkeit zur Freizeitgestaltung oder als therapeutische Maßnahme. Auch die Zeiten, in denen nur einer Elite der finanziell anspruchsvolle Sport des Reitens möglich war, gehören der Vergangenheit an, denn die Reiterei hat eine Vielzahl von kostengünstigen Gestaltungsformen angenommen - Reiten ist heute ein Breitensport, und das hat natürlich auch Auswirkungen auf den Basisunterricht mit Kindern. Sie kommen mit einer Vielzahl von Informationen und Meinungen in den Unterricht und wollen den Austausch darüber.


 

Der klassische Weg führte früher und auch heute noch von der Longe über das Abteilungs- und Einzelreiten zum Turnier, ergänzt durch Erlebnisreiten in Form von Geländeritten und der Fuchsjagd. Dieser ist mittlerweile nur einer von vielen. Die Einführung ausländischer Pferderassen (wie z.B. Isländer, ...) brachte andere Reitvergnügen und andere Reittechniken. Ursprünglich ausländische Techniken fanden und finden Anklang (z.B. Westernreiten oder iberische Reitweise), und neben unseren klassischen Feldern der Dressur, dem Springen und der Vielseitigkeit gibt es weitere Betätigungsfelder, wie Wander- und Distanzreiten, zirzensische Übungen und vieles mehr.

Kinder, die Reiten lernen wollen, sind nicht losgelöst von dieser ganzen Entwicklung. Sie suchen die Begegnung mit dem Pferd und haben nicht selten schon vor der ersten Reitstunde mit ihren Eltern die Möglichkeiten der Haltung eines Kleinpferdes vage erörtert.


 

Wenn wir heute auf einer breiten Ebene Grundschulkindern das Hineinschnuppern in die Reiterei und einen ersten Kontakt mit dem Wesen Pferd ermöglichen, muss dieser Einstieg mehr als ein zarter Sitzversuch sein.

Einstiegsunterricht sollte dem Zeitgeist und unserem heutigen Wissensstand über kindliches Erleben und kindgerechtes Lernen entsprechen, sollte ein solides Fundament für alle höheren Reitkünste legen, den Kindern das Wesen Pferd nahe bringen und einen artgerechten Umgang mit dem Tier und seinen Bedürfnissen vermitteln. Daher werden von Reitlehrern Longenstunden zum Einstieg bis hin zu direkten Reitstunden angeboten.

 

 

 


 

 


 

Wie wir bedauerlicherweise in den vergangenen Tagen leider feststellen mussten, funktioniert unser Kontakt-formular auf der Homepage seit einer Weile nicht mehr ordnungsgemäß, da wir keine Nachrichten erhalten haben.
Wenn Sie daher keine Antwort auf Ihr Schreiben von uns bekommen haben, bitten wir Sie, dies zu ent-schuldigen.