Freude über erste Schleifen

Zum zweiten Mal veranstaltet der Reitclub St. Hubertus Marktredwitz e.V. ein vereinsinternes Übungsturnier. Dabei gehen doppelt so viele Nachwuchsreiter als im Vorjahr an den Start. Nina Albert, Lea Quol und Luisa Eichner holen dabei Siege für den Gastgeber.


 

Marktredwitz - Über doppelt so viele Starter im Vergleich zum Vorjahr konnte sich der Reitclub St. Hubertus am vergangenen Sonntag bei seinem Übungsturnier freuen. Reitvereine aus der ganzen Region schickten ihre Nachwuchsreiter zum Reitstall an den Drei-Bögen, wo sie sich in acht Prüfungen gegeneinander messen konnten. Viele von ihnen nutzten die Gelegenheit und nahmen erstmals an einem Reitturnier teil. Und viele von ihnen waren nach den Prüfungen stolz auf ihre Leistung und die ersten gewonnen Schleifen.

Zunächst begann der Turniertag mit einem Reiterwettbewerb. Dabei ritten die Prüflinge aufgeteilt nach dem Alter in vier Siebenergruppen. In der ersten Abteilung siegte die mit sechs Jahren jüngste Teilnehmerin des Tages Mirja Reinl (PSG Eichenhof-Frauenricht) auf Rosegarden. In der zweiten setzte sich Linda Schreiner (RuV Münchberg) durch, während in der dritten Prüfung Luisa Eichner mit Johnny die erste goldene Schleife für den Gastgeber gewann. Der Sieg in der vierten Gruppe ging schließlich an Diana Gebel (LRFV Hof).

Im darauffolgenden Dressurreiterwettbewerb siegte Nina Lang vom RV Schloss Fahrenbühl vor Anina Wunderlich (RV Selb) und Eva Kraus (RC Erlhammer). Für St. Hubertus konnten dabei Lea Quol, Milena Lück, Svenja Götz und Anja Mark Schleifen gewinnen.

Nachdem die Marktredwitzer Feuerwehr den staubigen Abreiteplatz bewässert hatte, war es dann Lea Quol, die mit ihrem Pferd Avalon im anschließenden Dressurwettbewerb Kl. E einen weiteren Sieg für den Veranstalter holte. Milena Lück machte mit einem zweiten Platz den Doppelsieg für den Gastgeber perfekt. Auch Svenja Götz konnte sich mit einem fünften Rang hinter Julia Schödel (RSV Fohrenreuth/Rehau) und Charlotte Ohl (LRFV Hof) ihre zweite Schleife sichern.

Nach einer kurzen Mittagspause und Umbauphase in der Halle begann dann der kombinierte Reiterwettbewerb. Hier mussten die Teilnehmer eine kurze Dressur reiten, bevor sie im Anschluss noch drei Hindernisse überwanden. Dabei siegte Lena Wunderlich (RV Selb) vor Svenja Goller (LRFV Hof) und Cristallia Kavallis auf Tristan vom gastgebenden Verein.

Svenja Goller konnte auch im darauffolgenden Springreiterwettbewerb erneut die silberne Schleife ergattern. Es siegte Julia Schödel mit ihrem Pferd Ewita. Dritte wurde Charlotte Leidl von der RSG Wampen.

Der Sieg des im Anschluss stattfindenden Stilspringwettbewerbs Kl. E ging an den RV Selb - es gewann Julia Herold auf Lady Lafayette II. vor den beiden Wampenern Charlotte Leidl und Jessica Groschwitz. Alexandra Rausch (St. Hubertus) holte sich mit einem vierten Rang ebenfalls eine Platzierung.

Dann schlug die Stunde von Nina Albert und ihrem Pferd Vilga: Zunächst holte sie sich die goldene Schleife im Standardspringwettbewerb vor Charlotte Leidl, Nele Plaß (RSG Wampen) und Elina Sonntag (LRFV Hof), anschließend auch im Stilspringen Kl. A*. Lisa Marie Valentin (RFG Mitterteich) und Corinna Siegle-Karayazi auf Dominik del Rey (St. Hubertus) folgten auf den weiteren Plätzen und ritten unter dem Applaus der zahlreichen Zuschauer die letzte Ehrenrunde des rundum gelungenen Tages.


 

(aus: FRANKENPOST, Christoph Henkenius)


 


 

 

 

 


 

 


 

Wie wir bedauerlicherweise in den vergangenen Tagen leider feststellen mussten, funktioniert unser Kontakt-formular auf der Homepage seit einer Weile nicht mehr ordnungsgemäß, da wir keine Nachrichten erhalten haben.
Wenn Sie daher keine Antwort auf Ihr Schreiben von uns bekommen haben, bitten wir Sie, dies zu ent-schuldigen.