Stürmische Reitertage in Marktredwitz

Der Marktredwitzer Reitclub St. Hubertus lädt zu den Nordbayerischen Reitertagen auf die Anlage an den Drei-Bögen. Dabei haben vor allem die Teilnehmer der RFG Marktredwitz e.V. einen Glückstag und gewinnen zusammen mit dem Gastgeberverein viele Schleifen.

 

Marktredwitz - Dass es so stürmisch auf ihrem Turnier zugehen würde, hatten die Veranstalter wohl nicht erwartet. Vor allem am Samstag fegten heftige Windböen über die Reitanlage, was vor allem die Händler des Reitermarktes mit ihren Pavillons zu spüren bekamen. Auf dem sandigen Abreiteplatz wiederum hatten die Teilnehmer ihre liebe Not sich im aufgewirbelten Staub gut auf ihre Dressurprüfungen vorzubereiten.

In der Reithalle kämpften sie indes um die begehrten goldenen Schleifen. In der ersten Prüfung des Wochenendes, einer Dressurprüfung Kl. E, siegte Leonie Ertl (PSG Eichenhof Frauenricht) vor Anjulie Bayreuther (RC Kastanienhof) und Hannah Grießhammer (RSV Fohrenreuth-Rehau). In der anschließenden Dressurreiterprüfung Kl. A gewann in der ersten Abteilung Natascha Kastl (RSG Weiden), während in der zweiten erneut Leonie Ertl siegreich war. Hierbei holten Julia Heuschmann für die RFG und Pamela Conkova für den Gastgeber die ersten Schleifen in ihren Abteilungen. Gegen Mittag siegte in der ersten Abteilung der Dressurprüfung A* Carolin Hader (PSG Bayreuth), wobei Marine Petojan eine weitere Schleife für die RFG Marktredwitz gewann. In der zweiten Gruppe war erneut Leonie Ertl erfolgreich. Dabei errang RFG'ler Svenja Fuchs einen vierten Platz, während Pamela Conkova die Schleifenränge nur um 0,1 Punkte hauchdünn verpasste. In der Dressurprüfung Kl.A** siegte Marlene Dolles (RFZG Moosbürg). Die beiden RFG-Reiterinnen Anna Witschel und Sabrina Popp wurden ebenfalls platziert. Letztere war es dann auch, die die darauffolgende anspruchsvolle Dressurreiterprüfung Kl. L vor Marlene Dolles und Sinja Eisenkolb (RV Vordorf-Wunsiedel) für sich entscheiden konnte. Unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer auf der Tribüne nahmen zudem noch Anna Witschel und Simone Streber weitere Schleifen für die RFG Marktredwitz entgegen und beendeten einen erfolgreichen ersten Turniertag.

Der Sonntagstand dann ganz im Zeichen des Springreitens. In der ersten Prüfung des Tages,einem Stilspringen Kl. A* siegte Jakob Schaller (RC Küps) vor Marine Petojan und Kerstin Henkenius (St. Hubertus). Weitere Platzierungen gingen an Simone Streber, Christina Quol vom heimischen Reitverein und Julia Heuschmann. Im Anschluss konnte sich Nina Albert (St. Hubertus) im Stilspringen Kl. E über einen zweiten Platz hinter Julia Herold vom RV Selb freuen.

Dann folgten wieder die beiden Highlights. Das Stafettenspringen blieb erneut in der Hand des Gastgebers: Es siegte das Duo Corinna Siegle-Karayazi / Kathrin Heißinger. Dastraditionelle Hubertus-Derby machten wie im Vorjahr drei Reiterinnen unter sich aus: Katrin Lyda (Eisfelder RV) gewann vor Cornelia Legath, die erst vor wenigen Tagen zu St. Hubertus gewechselt war, und Vorjahressiegerin Kerstin Henkenius. Christina Quol wurde ebenfalls platziert.

Mareile Grunewald (RFG Marktredwitz) mit ihrem Sieg und Kathrin Heißinger (St.Hubertus) mit einem zweiten und sechsten Platz konnten nachmittags im L-Springen das Marktredwitzer Schleifenkonto weiter füllen. In der letzten Prüfung des gelungenen Turnierwochenendes, einer Springprüfung Kl. L mit Stechen gewann Elke Sommer (PSG Bayreuth) vor Mareile Grunewald und erntete den verdienten Applaus der zahlreichen Zuschauer.


 

(aus: FRANKENPOST, Christoph Henkenius)

 

43. Nordbayerische Reitertage


FOTOS: Christoph Henkenius

 

 

 


 

 


 

Wie wir bedauerlicherweise in den vergangenen Tagen leider feststellen mussten, funktioniert unser Kontakt-formular auf der Homepage seit einer Weile nicht mehr ordnungsgemäß, da wir keine Nachrichten erhalten haben.
Wenn Sie daher keine Antwort auf Ihr Schreiben von uns bekommen haben, bitten wir Sie, dies zu ent-schuldigen.